Metallfrühstück 2008 bei der TRIMET in Essen

28.01.2008 | Experten der Metallwirtschaft diskutierten bei der TRIMET ALUMINIUM AG die Entwicklungen der Branche

Essen, im Januar 2008. International und hochkarätig besetzt war das „Metallfrühstück 2008“, zu dem die TRIMET ALUMINIUM AG an zwei Terminen im Januar Experten der Branche nach Essen geladen hatte. Insgesamt 38 Vertreter der Aluminiumindustrie nahmen an den beiden Veranstaltungen teil. Acht verschiedene Referenten standen ihnen nach kurzen Vorträgen bei einem geselligen Frühstück ausführlich Rede und Antwort.

Im Focus der Fachleute standen die Themen „Metallpreise 2007“ sowie „Verbrauchs- und Produktionserwartungen“ für das angelaufene Jahr. Intensiv diskutiert wurden vor allem die möglichen Entwicklungen auf dem Energiesektor und die daraus resultierenden Folgerungen für die Märkte. Alle Anwesenden waren sich darüber einig, dass die langfristige Sicherung der Rohstoff- und Energieversorgung, unter Beachtung der ökologisch gesteckten Rahmenbedingungen, mehr denn je eine der Kernaufgaben für die europäische Metallindustrie sein werde.

Neben den Referenten der TRIMET sprachen als Gastredner Experten der Unternehmen Touradji Capital Management LP, Goldman Sachs International, Aluar Aluminio Argentino SAIC und Macquarie Capital Securities Research. Sein Metallfrühstück richtet TRIMET seit Ende der neunziger Jahre aus. Das Treffen hat sich in der Metallindustrie rasch als Branchenforum für den Fakten-, Erfahrungs- und Meinungsaustausch etabliert.

Von: Mathias Scheben

Menü
Zurück