Stimmungswandel an den Metallmärkten

09.10.2009 | Presse Foto-Service Video Kontakt Publikationen Download Center Börseninfo Stimmungswandel an den Metallmärkten 09.10.09 | Die Stimmung ist umgeschlagen: Nach der eher tristen Lageeinschätzung zu Wochenbeginn hat sich im Verlauf der Woche eine zunehmend freundlichere Tendenz durchgesetzt. Gute Konjunkturdaten sorgten wieder einmal für gute Laune, aber auch ein Aluminiumkonzern stand gestern im Mittelpunkt: ALCOA, der weltweit größte Aluminiumproduzent schrieb im dritten Quartal überraschend wieder schwarze Zahlen. Grund: starke Einsparungen verbunden mit höheren Aluminiumpreisen. Das freute auch die Investoren, die beherzt zugriffen und neben ALCOA- auch andere Rohstoffaktien kauften.

Von dem neu erwachten Elan an den Aktienmärkten ließen sich auch die Notierungen an der LME anstecken und zeigten deutlich nach oben. Aluminium handelte wieder über USD 1.900,-- / to (die USD 1.800,-- / to erwiesen sich einmal mehr als gute Unterstützung), Kupfer erreichte Kurse von über USD 6.300,-- / to.

Von den deutschen Unternehmen kamen ebenfalls gute Nachrichten. Die weltweite Belebung der Konjunktur und staatliche Hilfsprogramme kurbelten die Produktion im August im Vergleich zum Vormonat um 1,7 Prozent an. Das war der zweitgrößte Zuwachs in den letzten 12 Monaten.

Da interessierte die (erwartete) Entscheidung der EZB den Markt kaum noch. Trotz der allmählichen Erholung der Wirtschaft bleibt der Leitzins im Euro-Raum unverändert auf dem Rekordtief von 1 Prozent.

Von: Heinz Walter

Menü
Zurück