Aufschwung kommt zögernd

26.10.2009 | Am Freitag wurde der Ifo-Geschäftsklimaindex für Oktober veröffentlicht, der als wichtiger Indikator für die Entwicklung der deutschen Wirtschaft gilt. Das erfreuliche Signal ist: Die Stimmung hellt sich weiter auf, denn der Ifo-Index stieg von 91,3 auf 91,6 Punkte und das bedeutet den siebten Anstieg in Folge.

Dabei wurden die Zukunftsaussichten noch besser beurteilt als die aktuelle Lage. Der Teilindex, der die aktuelle Situation einschätzt, verbesserte sich nur leicht von 87,1 auf 87,3 Punkte, hier hatte man einen deutlicheren Anstieg erwartet. Insgesamt gesehen wird das Ergebnis aber als zufrieden stellend bewertet.

Ungeachtet dessen markierte der Euro am Freitag ein neues Jahreshoch mit 1,5060 Dollar, musste aber von diesem Höchststand im Verlaufe des Freitags einen Teil der Gewinne wieder abgeben.

Vor dem Hintergrund der schwachen US-Währung verbuchten die LME-Metalle weitere Kursgewinne, wobei Aluminium die USD 2.000,-- Marke erneut testete. Kupfer konnte kräftig zulegen und handelte zuletzt weit oberhalb der USD 6.600,- Grenze.

Von: Heinz Walter

Menü
Zurück