Starker Jahresauftakt

05.01.2010 |

Gleich am ersten Handelstag des neuen Jahres legten sich die Märkte kräftig ins Zeug: Aluminium handelte zwischen USD 2.260,-- und 2.280,-- /to, wurde jedoch von Kupfer ganz klar in den Schatten gestellt, denn dieses Metall notierte zeitweise deutlich oberhalb von USD 7.500,-- / to! Auch die weiteren LME-Metalle präsentierten sich in bester Verfassung.

Der Ölpreis zog wieder auf über USD 80,-- pro Barrel und Gold kletterte auf USD 1.123,-- je Feinunze. An den Rohstoffmärkten spricht man schon von einer neuen
„Goldgräberstimmung.“ Da mochten die Aktienmärkte nicht zurückstehen. Der DAX startete furios in das neue Jahr.

Schon kurz nach Börsenbeginn passierte er die 6.000-Punkte-Marke, die er bereits in denletzten Tagen des alten Jahres erstmals seit September 2008 überschritten hatte. Die Schlussnotierung lag bei fast 6.050 Punkten. Dennoch, viele Experten bleiben skeptisch und warnen vor der Gefahr eines Rückschlages.

Gestern wurden schon erste Konjunkturdaten gemeldet. Danach ist die Industrie in der Euro-Zone im Dezember 2009 so stark gewachsen wie seit 21 Monaten nicht mehr. In Deutschland steigerten die Firmen sogar zum sechsten Mal in Folge ihre Produktion, wie aus einer Umfrage hervorgeht.

Von: Heinz Walter

Menü
Zurück