Wir trauern um Hans-Joachim Kaps

11.01.2010 | Aluminium war sein Leben: Hans-Joachim Kaps, 1985 Mann der ersten Stunde bei der Trimet-Metallhandels-AG in Düsseldorf, ist verstorben. Am 28. Dezember, wenige Tage vor seinem 83. Geburtstag, erlag er an seinem Wohnort Mettmann einer Herzschwäche. Unser Unternehmen verliert mit Hans-Joachim Kaps einen großen Kollegen, einen bemerkenswerten Menschen, einen liebenswerten Freund. Mit uns vermisst die gesamte Branche einen engagierten Förderer, dessen berufliche Leidenschaft dem galt, was uns alle bewegt: Aluminium.

Bis ins Jahr 2007 hinein war der Verstorbene im Handelsgeschäft unseres Unternehmens erfolgreich tätig und stets „gute Seele“, Wegbegleiter, Ratgeber und väterlicher Freund seiner um Jahrzehnte jüngeren Metallhändler-Kollegen. 60 Jahre, sein gesamtes Berufsleben hindurch, war der Verstorbene dank seiner Professionalität, nicht zuletzt dank seines aufrichtigen Charakters, seiner Glaubwürdigkeit und seiner unabdingbaren Zuverlässigkeit Vorbild für alle, die ihn kennenlernen durften.

Hans-Joachim Kaps, geboren am 25. Januar 1927, zählte zu den Menschen, bei denen persönliches Interesse, Leidenschaft und berufliches Engagement miteinander verschmelzen. Als Namensgeber für die von TRIMET-Chef Heinz-Peter Schlüter im Jahre 1997 gegründete Hans-Joachim Kaps-Stiftung wurde er Garant für nachhaltiges Engagement unseres Unternehmens in der berufsbegleitenden Ausbildung qualifizierter Metallhändler bundesweit.

Der Verstorbene hatte seine Ausbildung zum „technischen Kaufmann“ als 20jähriger im Aluminiumschmelzwerk W. Seibel begonnen. Den Abschluss schaffte der junge Hans-Joachim Kaps mit Auszeichnung. Seither engagierte er sich mit unermüdlicher Begeisterung für das Aluminiumgeschäft. Bereits 1954 stieg er bei Seibel zum Handlungsbevollmächtigten auf, seit 1958 war er Prokurist der Firma. 1978 fand er eine neue Herausforderung - in der Position des Geschäftsführers beim Essener Metallwerk Olsberg.

1985, im Alter von 58 Jahren, wendete sich Hans-Joachim Kaps einem neuen Aufgabengebiet zu. Als Mann der ersten Stunde kam er zur gerade gegründeten Trimet Metallhandels-AG in Düsseldorf, der Urzelle der heutigen TRIMET ALUMINIUM AG. Dort baute er den Bereich Umschmelzaluminium auf und trug wesentlich dazu bei, das Unternehmen in die führende Marktposition zu bringen, in der es sich heute befindet. Sein beharrlicher Wille zum Erfolg und die stetige Bereitschaft, zu lernen und sich neuen Situationen anzupassen, machen ihn zu einem Vorbild, das auch für zukünftige Generationen von Metallhändlern wesentliche Maßstäbe setzt.

Die Erinnerung an Hans-Joachim Kaps wird nicht zuletzt von der 1997 gegründeten und nach ihm benannten Stiftung gepflegt werden, die sich der berufsbegleitenden Aus- und Weiterbildung engagierter Metallhändler verschrieben hat. Wir trauern um Hans-Joachim Kaps, sprechen den Angehörigen unser tief empfundenes Beileid aus und versprechen, dem großen Verstorbenen stets ein ehrendes Andenken zu bewahren. Aktuelle Informationen zur Hans-Jochaim Kaps-Stiftung gibt es unter www.kaps-stiftung.de

Von: Mathias Scheben

Menü
Zurück