Produktionskosten für Aluminium in China

12.02.2010 | Der Preis für Aluminium and der Metallbörse in Schanghai (SHFE) ist im Jahr 2009 um 40% gestiegen. Diese Entwicklung wurde durch eine Erholung der Binnenmarktnachfrage unterstützt, jedoch werden hier auch die gestiegenen Produktionskosten widergespiegelt.

Besonders preistreibend wirkte sich der um 40% angestiegene Kohlepreis sowie deutlich verteuerte Petrolkoksanoden (+30%) aus. Die gestiegene Nachfrage nach Energie, die in China vornehmlich aus Kohle generiert wird, ist zum Teil auf das massive Wiederanfahren der chinesischen Hütten zurückzuführen.

Von: Heinz Walter

Menü
Zurück