TRIMET wachstumsstark im Automotive

08.08.2012 | Michael Richter, Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft des Landes Sachsen Anhalt, war heute im Rahmen seiner Reise durch die Mitgliedsunternehmen des Clusters MAHREG Automotive zu Gast beim Werkstoffspezialisten TRIMET ALUMINIUM AG am Standort in Harzgerode. Begleitet wurde der Staatssekretär bei seinem Werksbesuch von Dr. Jürgen Ude, Clustersprecher und Geschäftsführer des Creativitäts- und Competenz-Centrums (CCC) in Harzgerode.

Bei einer Werksbesichtigung informierte sich der Staatssekretär bei TRIMET Vorstandsmitglied Thomas Reuther über das wachstumsstarke Geschäftsfeld der TRIMET im Bereich Automotive sowie über aktuelle Investitionen in den Ausbau der Automotive-Sparte und in Druckgusstechnologien. TRIMET hat in den vergangenen Jahren rund 160 Millionen Euro in den Ausbau ihrer Automotive-Sparte investiert. Aktuell wurde eine weitere Investition gemeinsam mit dem Kooperationspartner BMW zum Ausbau der Kokillengussfertigung für Fahrwerksteile für den aktuellen 5er BMW genehmigt. Diese wird Anfang 2013 umgesetzt sein und zu einer weiteren, deutlichen Erhöhung der Produktion führen.

„Die Premiummarken der Automobilindustrie setzen auf unser spezialisiertes Know-how als Lieferant rund um den Werkstoff Aluminium. Trotz des Marktdrucks sind wir mit unserem Kundenportfolio sehr gut für die Zukunft gerüstet – nicht zuletzt, weil die Automobilhersteller angesichts der steigenden Treibstoffpreise, der Klimadebatte und der CO2-Ziele auf den Leichtbau im Automobil und damit auf den Zukunftswerkstoff Aluminium setzen“, so Thomas Reuther.

Von: Monika Jakubczyk

Menü
Zurück