Mit TRIMET Expertise leichter ans Ziel

17.08.2012 | Auf der ALUMINIUM 2012 präsentiert sich die TRIMET ALUMINIUM AG auch im Bereich Automotive mit einem erweiterten Angebots- und Leistungsspektrum. Der mittelständische Aluminiumhersteller verzeichnet einen stetig wachsenden Bedarf an maßgeschneiderten Systemlösungen für Fahrwerksteile und beliefert namhafte Automobilhersteller mit seinen Spezialitäten. TRIMET erweitert deshalb in Kooperation mit BMW die Kapazitäten der Kokillengießerei am Standort Harzgerode erheblich. Das Investitionsvolumen für diesen Ausbau beträgt 13 Millionen Euro.

Die TRIMET hat im vergangenen Jahrzehnt rund 160 Millionen Euro in ihren Automotivebereich an den Standorten Harzgerode und Sömmerda investiert, um das Produktportfolio zu erweitern und den wachsenden Kundenstamm zu bedienen. Aktuell wird gemeinsam mit dem Kooperationspartner BMW der Ausbau der Kokillengussfertigung im TRIMET Werk Harzgerode für Fahrwerksteile des neuen 5er BMW vorangetrieben, was mit einem Investitionsvolumen von 13 Millionen Euro verbunden ist.

Die Kokillengießerei wird um zwei Gießplätze sowie zwei Bearbeitungslinien und eine Röntgenanlage erweitert, um aufgrund der erfreulichen Entwicklung bei BMW die steigende Nachfrage nach dem 5,5 Kilogramm schweren  hinteren Gussknoten zu bedienen. Der Ausbau wird Anfang 2013 abgeschlossen sein und zu einer weiteren deutlichen Steigerung der Produktion im TRIMET Werk Harzgerode führen. „Die Verbindung von metallischem Know-how und der Ausrichtung auf komplexe Gussteile mit großer Bearbeitungstiefe erweist sich auch für unsere Kunden als nachhaltige Strategie. Die jetzige Investition bringt unsere Produktionstechnologie weiter voran, stärkt den Standort und schafft neue Arbeitsplätze“, so TRIMET Vorstandsmitglied Thomas Reuther.

Darüber hinaus wird TRIMET angesichts der weiter steigenden Nachfrage in den Automotive Werken Harzgerode und Sömmerda jeweils eine weitere Druckgussmaschine einrichten. „Die Premiummarken der Automobilindustrie setzen auf unser spezialisiertes Know-how als Systemlieferant“, sagt Luigi Mattina, TRIMET Vorstandsmitglied. „Trotz des Marktdrucks sind wir mit unserem Kundenportfolio sehr gut für die Zukunft gerüstet. Die steigende Nachfrage und das Vertrauen unserer Kunden sprechen für die Qualität unserer Produkte und für unseren Zukunftswerkstoff Aluminium.“

ALUMINIUM 2012 in Düsseldorf – TRIMET freut sich auf Ihren Besuch in Halle 9 am Stand G30.

Von: Monika Jakubczyk

Menü
Zurück