Mit TRIMET leichter an die Spitze

TRIMET setzt auf qualifizierte Mitarbeiter, um gemeinsam mit ihnen eine erfolgreiche Zukunft zu gestalten.TRIMET setzt auf qualifizierte Mitarbeiter, um gemeinsam mit ihnen eine erfolgreiche Zukunft zu gestalten.

18.09.2012 | Auf der Aluminium 2012 präsentiert sich die TRIMET ALUMINIUM AG mit einem erweiterten Angebots- und Leistungsspektrum. Die Produktentwicklung basiert auf der Qualifizierung der Mitarbeiter. Das Unternehmen investiert deshalb verstärkt in die Förderung von Fach- und Führungskräften und hat ein umfassendes Weiterbildungsprogramm für alle Mitarbeiter aufgelegt.

Im Rahmen der Weiterbildungsmaßnahmen für Mitarbeiter hat die TRIMET ALUMINIUM AG das Programm TRIQUALI (TRIMET Qualifizierungsprogramm) ins Leben gerufen. Es bindet die Mitarbeiter systematisch in die Entwicklung des Unternehmens als lernende Organisation ein. TRIQUALI vertieft die Kenntnisse von Produktionsprozessen, fördert einen kooperativen Führungsstil und lehrt Techniken des Optimierungsprogramms TRIZEN (TRIMET KAIZEN), mit dem das neue Maßnahmenpaket eng verzahnt ist. Mit TRIZEN folgt TRIMET dem Kaizen-Prinzip - der ständigen Verbesserung sämtlicher Produkte, Verfahren und Strukturen.

„Wir warten nicht nur auf Technologiesprünge, sondern vertrauen der kontinuierlichen Verbesserung. Den Mitarbeitern kommt dabei die zentrale Bedeutung zu. Mit dem neuen Programm sind wir dafür gut aufgestellt“, sagt Dr. Martin Iffert, Vorsitzender des TRIMET Vorstands. TRIQUALI wird vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales im Rahmen der Initiative „weiter bilden“ aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert.

Ihren Führungskräftenachwuchs bereitet TRIMET mit einem eigenen Personalentwicklungsprogramm auf die Zukunft vor. Die TRIMET Akademie bietet herausragenden Nachwuchskräften eine klare Karriereperspektive. „Unser Ziel ist es, unsere Mitarbeiter mit maßgeschneiderten Zusatzqualifikationen optimal zu fördern, zu denen unter anderem eine Promotion und ein MBA-Studium zählen“, so Iffert.

TRIMET vertraut auf den eigenen Nachwuchs. In den 27 Jahren seines Bestehens hat das Unternehmen rund 500 junge Menschen ausgebildet. Im Jahr 2011 lag die Ausbildungsquote bei rund zehn Prozent. Dabei hat das Unternehmen die langfristige Bindung der Mitarbeiter stets im Blick: 98 Prozent haben nach ihrer Ausbildung einen Arbeitsvertrag bekommen. „Wer motiviert und engagiert ist, dem stehen bei TRIMET alle Türen offen, um die eigene Zukunft zu gestalten – und die von TRIMET“, sagt Iffert.

Aluminium 2012 in Düsseldorf – TRIMET freut sich auf Ihren Besuch in Halle 9 am Stand G30.

Von: Monika Jakubczyk

Menü
Zurück