Lange Nacht der Industrie Rhein-Ruhr“ in Essen: Bürger zeigen großes Interesse an TRIMET

26.11.2012 | TRIMET beteiligte sich wie im vergangenen Jahr an der „Langen Nacht der Industrie Rhein-Ruhr“. Rund 100 Interessierte aus der Region nutzten am 25. Oktober die Gelegenheit, um Industrieunternehmen ganz aus der Nähe zu besichtigen. TRIMET führte ihre Gäste in kleinen Gruppen durch die Produktion und präsentierte ein zukunftsstarkes Unternehmen am Standort Deutschland. Zudem begrüßte der mittelständische Familienbetrieb als besonderen Besucher NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin.

Der Aluminiumproduzent hieß seine Gäste mit einer kurzen Unternehmenspräsentation willkommen, in der Vorstandsvorsitzender Dr. Martin Iffert über die Aktivitäten der TRIMET berichtete. Zwei Besuchergruppen mit je 50 Personen konnten beim anschließenden Werksrundgang die Produktionsabläufe in der Elektrolyse und in der Gießerei unter fachkundiger Führung hautnah erleben. "Wir schätzen das große Interesse unserer Nachbarn in der Region und freuen uns über den direkten Austausch mit interessierten Mitbürgern. Wir sehen uns als Teil eines großen Ganzen in NRW und insbesondere im Ruhrgebiet, wo unsere Heimat ist und der Ursprung der TRIMET liegt." so Iffert.

Die „Lange Nacht der Industrie Rhein-Ruhr" fand mittlerweile zum zweiten Mal statt. 56 Unternehmen von Mönchengladbach über Duisburg bis Iserlohn haben interessierten Mitbürgern, potenziellen Mitarbeitern, Studenten und Schülern ihre Werkstore geöffnet. Ziel der Veranstaltung ist es, die Industriebetriebe und die Menschen in der Region stärker miteinander in Kontakt zu bringen. Bereits am 8. November öffnet TRIMET im Rahmen der „Langen Nacht der Industrie" am Standort Hamburg erneut ihre Werkstore und freut sich auf weitere Besucher.

Von:

Menü
Zurück