Heinz-Peter Schlüter ist neuer Präsident des GDA - Gesamtverband der Aluminiumindustrie e.V.

12.09.2013 | Der Gesamtverband der Aluminiumindustrie (GDA) hat auf seiner heutigen Mitgliederversammlung Heinz-Peter Schlüter zu seinem neuen Präsidenten gewählt. Der Inhaber und Aufsichtsratsvorsitzende der Trimet Aluminium SE folgt auf Friedrich W. R. Brökelmann, der das Amt seit 2007 innehatte.

Schlüter kündigte an, als GDA-Präsident das Verständnis für den Werkstoff und für die Verarbeitung stärker zu fördern: „Aluminium ist das Metall der Zukunft, die Aluminiumindustrie eine Schlüsselbranche unserer Volkswirtschaft. Das Potenzial dieses modernen Werkstoffs wird jedoch außerhalb unserer Branche noch nicht hinreichend erkannt. Die Innovationskraft der Aluminiumindustrie und ihre Bedeutung für andere Wirtschaftszweige muss in der Gesellschaft den Platz bekommen, den sie verdient. Dafür werde ich mich einsetzen.“

Der gelernte Metallhändler gründete 1985 eine Metallhandelsgesellschaft, aus der die heutige Trimet Aluminium SE hervorging. Mit zwei Aluminiumhütten, zwei Recyclingwerken und Gießereien gehört Trimet zu den größten Aluminiumherstellern in Deutschland. Als Unternehmer setzte sich Schlüter stets mit großem Engagement für den Werkstoff und für die Belange der Branche ein. Dabei hat er auch die öffentliche Auseinandersetzung nicht gescheut, wenn es um die Schaffung und Bewahrung verlässlicher Rahmenbedingungen ging.

Von:

Menü
Zurück