Speziallegierungen für Strukturteile als Wachstumstreiber

14.01.2014 | Auf der Fachmesse EUROGUSS, die vom 14. bis 16. Januar 2014 in Nürnberg stattfindet, präsentiert sich die TRIMET Aluminium SE als leistungsstarker Partner der Automobilindustrie. Der steigende Bedarf nach Strukturkomponenten aus Aluminium-Druckguss erweist sich für den Grundwerkstoffspezialisten als Wachstumstreiber. Marktentscheidend sind unter anderem die Speziallegierungen, die TRIMET teilweise gemeinsam mit seinen Kunden entwickelt.

Aluminium ist bereits heute das wichtigste Leichtbaumaterial im Automotive-Sektor. Und die Entwicklung geht weiter: Die Nachfrage nach neuen Lösungen und Anwendungen aus Aluminium-Werkstoffen steigt. Denn Aluminium wird zunehmend auch in Volumenfahrzeugen eingesetzt – für Motoren, im Karosseriebereich, bei Strukturbauteilen oder im Fahrwerk. TRIMET erwartet in diesem Unternehmensbereich in den kommenden Jahren weiteres Wachstum. Es wird insbesondere getragen von den Aufträgen namhafter Fahrzeughersteller zur Fertigung von komplexen und hoch beanspruchten Strukturbauteilen aus Druckguss.

„Dass wirkungsvoller Leichtbau im Automobil untrennbar mit Aluminium verbunden ist, hat unser Werkstoff eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Und das wird er auch künftig tun. Aluminium hat den Zenit seiner Entwicklung noch längst nicht erreicht“, sagt TRIMET Vorstandsmitglied Luigi Mattina.

TRIMET versorgt alle namhaften Automobilhersteller und -zulieferer mit maßgeschneiderten Lösungen und Leichtbauteilen. Marktentscheidend sind unter anderem die Speziallegierungen, die TRIMET im eigenen Forschungslabor entwickelt. „TRIMET hat sich als erfolgreicher Entwicklungspartner und Systemlieferant für die Automobilindustrie etabliert“, sagt Mattina. „Die steigende Nachfrage und das Vertrauen unserer Kunden sprechen für die Qualität unserer Produkte und für unseren Zukunftswerkstoff Aluminium.“

TRIMET hat im vergangenen Jahrzehnt für rund 200 Millionen Euro die beiden Produktionsstandorte in Harzgerode und Sömmerda ausgebaut, um das Produktportfolio zu erweitern und den wachsenden Kundenstamm aus der Automobilindustrie zu bedienen. Neben Strukturbauteilen zählen Getriebe- und Kupplungsgehäuse sowie Mechatronikbauteile für Direktschalt- und Doppelkupplungsgetriebe zu den Schwerpunkten im Automotive-Bereich. Zudem ist TRIMET seit 2009 Alleinlieferant von Fahrwerksteilen für einen namhaften deutschen Automobilhersteller. Die im Kokillenguss hergestellten Fahrwerksteile werden am Standort Harzgerode auf einer dezidierten und hoch automatisierten Schwerkraftkokillenguss-Anlage produziert.

Von: Wolfgang Nübold

Menü
Zurück