Aluminiumdraht für maßgeschneiderte Lösungen – TRIMET bietet breites Spektrum für elektrische und mechanische Anwendungen

Drahtlager am Standort Saint-Jean-de-MaurienneDrahtlager am Standort Saint-Jean-de-Maurienne

15.09.2014 | Mit einem erweiterten Produktangebot und gesteigerter Kapazität für die Produktion von Primäraluminium präsentiert sich die TRIMET Aluminium SE auf der Aluminium 2014. Das mittelständische Unternehmen setzt auch bei der Entwicklung und Herstellung von Werkstoffen für hochwertigen Aluminiumdraht auf maßgeschneiderte Lösungen.

TRIMET präsentiert sich auf der weltgrößten Fachmesse für Aluminium in diesem Jahr erstmals mit der Produktgruppe Aluminiumdraht. Das Angebot umfasst Aluminium-Gießwalzdraht aus Rein-Aluminium sowie verschiedene legierte Varianten. Der Werkstoffspezialist nutzt dabei die Expertise seiner im Dezember 2013 übernommenen Entwicklungs- und Produktionsstandorte Saint-Jean-de-Maurienne und Castelsarrasin, um für Kabelproduzenten, die Energiewirtschaft, die Automotive-Industrie und für weitere Anwendungsbereiche passgenaue und innovative Lösungen bereitzustellen. Sowohl bei den elektrischen als auch bei den mechanischen Anwendungen sieht das Familienunternehmen für Draht aus dem modernen Leichtmetall ein großes Entwicklungspotenzial.

In der Energiewirtschaft besteht an dem Werkstoff mit der exzellenten Leitfähigkeit ein enormer Bedarf. „Der Umbau der Energieversorgung in Deutschland erfordert einen Ausbau der Leitungsnetze für den Stromtransport und stellt zudem höhere Anforderungen an die Kapazität der Leitungen. Aluminium ist dafür technisch und wirtschaftlich das Material der Wahl“, sagt Thomas Reuther, Mitglied des Vorstands der TRIMET Aluminium SE. Die zunehmende Einspeisung durch dezentrale erneuerbare Energiequellen verlangt Verteilnetze mit Leitungen, die einen Energietransport in beide Richtungen erlauben. Für Freileitungsseile, isolierte Leitungen und andere Anwendungen der Energiewirtschaft bietet TRIMET ein breites Angebot erprobter Legierungen.

Aluminiumdraht ist auch im Automobil- und Flugzeugbau als hochwertiger und leichter elektrischer Leiter auf dem Vormarsch. So entwickelt und produziert TRIMET in Zusammenarbeit mit seinen Kunden aus der Elektroindustrie unter anderem spezifische Legierungen für Bordnetze aus Aluminium.

Der Fahrzeugbau ist darüber hinaus ein wichtiger Wachstumstreiber für die mechanischen Anwendungen von Aluminiumdraht. Mit dem Zuwachs von Bauteilen aus Aluminium steigt der Bedarf an Verbindungsteilen aus dem Leichtmetall. TRIMET bietet für deren Fertigung Aluminiumdraht aus höchstfesten Legierungen, welche die mechanischen Ansprüche an Zugfestigkeit, Härte und Oberflächenqualität erfüllen. Das Leistungsspektrum umfasst dabei die Entwicklung und Erprobung innovativer Legierungen sowie das Gießen und die Durchführung von Temper- bzw. Homogenisierungsprozessen.

Aluminium 2014 vom 7. bis 9. Oktober 2014 in Düsseldorf – TRIMET freut sich auf Ihren Besuch in Halle 9 am Stand G20.

Von: Wolfgang Nübold

Ansprechpartner

Wolfgang Nübold

Instinctif Partners

Spichernstraße 7750672 KölnTelefon: +49 221 4207528Mail
Menü
Zurück