TRIMET bittet neue Nachbarn zu Tisch

09.10.2015 | Gemeinsam zu essen ist der beste Weg, einander kennenzulernen. Die TRIMET Aluminium SE lädt deshalb an ihrem Essener Standort regelmäßig Flüchtlinge zum Mittagessen ein. Mit dieser Initiative will TRIMET den Menschen ihre neue Nachbarschaft nahebringen.

In Essen leben derzeit rund 5.000 Flüchtlinge in verschiedenen Unterkünften. Das Gefühl der Fremdheit sowie Sprachbarrieren geben ihnen nur wenige Möglichkeiten, die Umgebung zu erkunden oder an Freizeitaktivitäten teilzunehmen.

Bis zum Jahresende holt TRIMET an jedem Freitag bis zu 50 Flüchtlinge aus wechselnden Unterkünften mit einem Bus zu einem zweistündigen Ausflug ab. Nach der Begrüßung durch den Werksleiter und einem gemeinsamen Mittagessen in der Kantine gibt es eine Besichtigungstour über das Werksgelände. Die Gäste werden von Dolmetschern und Sozialarbeitern sowie von Betreuern des Diakoniewerks Essen begleitet.

Von: Wolfgang Nübold

Ansprechpartner

Wolfgang Nübold

Instinctif Partners

Spichernstraße 7750672 KölnTelefon: +49 221 4207528Mail
Menü
Zurück