TRIMET engagiert sich für die Grüne Hauptstadt Europas 2017

Werksleiter Andreas Lützerath, Vorstandsvorsitzender Dr. Martin Iffert, Essener Oberbürgermeister Thomas Kufen und Simone Raskob Projektleiterin der Grünen Hauptstadt Europas 2017 bei der VertragsunterzeichnungWerksleiter Andreas Lützerath, Vorstandsvorsitzender Dr. Martin Iffert, Essener Oberbürgermeister Thomas Kufen und Simone Raskob Projektleiterin der Grünen Hauptstadt Europas 2017 bei der Vertragsunterzeichnung

23.02.2017 | Der Aluminiumproduzent TRIMET unterstützt als Förderer das Programm der Stadt Essen als Grüne Hauptstadt Europas 2017. Oberbürgermeister Thomas Kufen, Simone Raskob, Umwelt- und Baudezernentin und Projektleiterin der Grünen Hauptstadt Europas, und Dr. Martin Iffert, Vorsitzender des Vorstands der TRIMET Aluminium SE, unterzeichneten am Donnerstag, 23. Februar die Vereinbarung über das Engagement. Das Familienunternehmen unterstützt die Aktivitäten der Stadt nicht nur finanziell, sondern wird auch mit seinem Leuchtturmprojekt den Themenbereich Klima- und Energiewandel mitgestalten.

„Als Essener Unternehmen fühlen wir uns für die Entwicklung unserer Stadt mitverantwortlich. Die Auszeichnung als Grüne Hauptstadt Europas sehen wir auch als Bestätigung unseres Beitrags zu einem Strukturwandel, der nur auf einer stabilen sozialen Basis gelingt. Mit dem Projekt ,Virtuelle Batterie’ setzt TRIMET ein Zeichen für die Verbindung von Ökologie und Industrieproduktion. So wollen wir nachhaltig Arbeitsplätze sichern und die Energiewende unterstützen“, sagt Iffert. Das Unternehmen erprobt derzeit ein neues Produktionsverfahren, das die Aluminiumherstellung flexibel an die schwankende Stromzufuhr aus Wind- und Sonnenenergie anpasst. Die Aluminiumhütte wird damit zu einem riesigen Stromspeicher.

„Die Nutzung von erneuerbaren Energien ist ein Zukunftsthema – auch in unserer Stadt. Die 'Virtuelle Batterie‘ ist ein gutes Beispiel für innovative und umweltfreundliche Technik 'made in Essen', die uns auf dem Weg in eine grüne Zukunft einen Schritt weiter bringt“, freut sich Oberbürgermeister Thomas Kufen.

TRIMET ist der größte gewerbliche Arbeitgeber in Essen. In der Aluminiumhütte stellen 750 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter jährlich rund 300.000 Tonnen Gussprodukte aus Aluminium her, die im Fahrzeug- und Maschinenbau sowie im Baugewerbe weiterverarbeitet werden.

Mit dem Titel „Grüne Hauptstadt Europas“ zeichnet die Europäische Union seit 2010 jährlich eine europäische Stadt aus, die hohe Umweltstandards erreicht hat und sich ehrgeizige Ziele für die weitere Verbesserung des Umweltschutzes und der nachhaltigen Entwicklung setzt. Mit Essen wurde erstmals eine Stadt ausgezeichnet, die von der Montanindustrie geprägt ist. Die von der Europäischen Kommission berufene Jury betonte die erfolgreiche Transformation eines Kohle- und Stahlstandorts zur grünsten Stadt in Nordrhein-Westfalen mit hoher Lebensqualität und hob die Vorbildrolle Essens für Städte im Strukturwandel hervor.

Von: Wolfgang Nübold

Ansprechpartner

Wolfgang Nübold

Instinctif Partners

Spichernstraße 7750672 KölnTelefon: +49 221 4207528Mail
Menü
Zurück