Erster Windpark im Hamburger Hafen nimmt bei TRIMET den Betrieb auf

Feierliche Inbetriebnahme der Windkraftanlagen mit Gunnar Liehr (Siemens), Umweltsenator Jens Kerstan, Bürgermeister Olaf Scholz, Michael Beckereit von Hamburg Energie und der Vorstandsvorsitzende der TRIMET Aluminium SE Dr. Martin IffertFeierliche Inbetriebnahme der Windkraftanlagen mit Gunnar Liehr (Siemens), Umweltsenator Jens Kerstan, Bürgermeister Olaf Scholz, Michael Beckereit von Hamburg Energie und der Vorstandsvorsitzende der TRIMET Aluminium SE Dr. Martin Iffert

24.02.2017 | Auf dem Gelände der TRIMET Aluminiumhütte im Hamburger Hafen hat der städtische Energieversorger Hamburg Energie drei Windenergieanlagen in Betrieb genommen. Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz nannte die Anlage einen weiteren Leuchtturm für die Windhauptstadt Hamburg: „Die drei großen Windkrafträder vor beeindruckender Hafenkulisse zeigen weithin sichtbar, dass auch gewerbliche Räume, noch mehr als bisher, einen Beitrag zur Energieproduktion leisten können. Es ist ein deutschlandweit einzigartiges Projekt, eine Windkraftanlage im intensiv genutzten gewerblichen Teil des Hafens zu installieren.“

Die Anlagen gehören mit einer Gesamthöhe von 199 Metern zu den größten Windenergieanlagen in Hamburg und produzieren insgesamt eine Strommenge von 28 Millionen Kilowattstunden pro Jahr. Das entspricht dem Strombedarf von rund 10.000 Haushalten.

„Hamburg ist für mich die beste Modellregion für die Energiewende“, sagte Dr. Martin Iffert, Vorsitzender des Vorstands der TRIMET Aluminium SE. „Großstadt, Handel, Industrie krlassische Kraftwerke und erneuerbare Energien arbeiten Hand in Hand für die wirtschaftliche Zukunft dieses Standorts. Und hier in Finkenwerder zeigen wir jetzt ganz konkret, dass sich erneuerbare Energien und Industrie ergänzen und damit zum Vorbild werden können.“

Von: Wolfgang Nübold

Ansprechpartner

Wolfgang Nübold

Instinctif Partners

Spichernstraße 7750672 KölnTelefon: +49 221 4207528Mail
Menü
Zurück