Unternehmenspolitik

Die Unternehmenspolitik der TRIMET Aluminium SE ist auf den langfristigen Unternehmenserfolg, die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit, die Erhaltung der Unabhängigkeit von TRIMET als Familienunternehmen und die Absicherung der Arbeitsplätze ausgerichtet. Sie wird durch unsere Leitsätze, die weiterführende Aussagen zu wesentlichen Aspekten unserer Unternehmenspolitik beinhalten, ergänzt.

Der gemeinsame Erfolg aller TRIMET Standorte soll weiter gesteigert und gefestigt werden. Dabei sind unsere Mitarbeiter einer der entscheidenden Erfolgsfaktoren. Deren Einbindung in Entscheidungsprozesse ist ein wesentlicher Baustein unserer Unternehmenskultur, die durch eine schlanke Unternehmensorganisation geprägt ist.

Die gegenseitige Unterstützung und enge Zusammenarbeit aller Produktions- und Handels-Standorte der TRIMET, die Prozessoptimierung durch Erfahrungsaustausch, die Nutzung gemeinsamer Ressourcen sowie kurzer Informationswege ermöglichen kompetente und schnelle Entscheidungen. Die Erfüllung von Anforderungen und Erwartungen unserer Kunden und der ständige Dialog mit unseren Geschäftspartnern ist für uns die Grundvoraussetzung zur Erreichung dieser Ziele.

TRIMET verfolgt darüber hinaus gesellschaftsfördernde und soziale Ziele. Mit unserem sozialen Engagement unterstützen und realisieren wir Aktivitäten im gesellschaftlichen Umfeld unserer Standorte.

Die Einhaltung aller einschlägigen Gesetze, Normen und Regelwerke ist für uns eine selbstverständliche Verpflichtung; wir kommunizieren dies auch gegenüber unseren Geschäftspartnern. TRIMET befolgt den Code of Conduct der Compliance-Initiative des Bundesverbandes Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V.. Dieser enthält unter anderem Regeln zur Bekämpfung von Korruption, zu kartellrechtswidrigen Absprachen sowie Grundsätze zur Wahrung der Menschenrechte sowie zu fairen Arbeitsbedingungen.

Darüber hinaus prägt unser Handeln die stetige Suche nach Verbesserung unserer Prozesse, Produkte und Dienstleistungen. Neue Wege gehen wir mit der Bereitschaft, Fehler als Lernchancen zu verstehen. Auf bekannten Wegen suchen wir durch Kunden- und Prozessorientierung über sinnvolle Standardisierung die systematische Vermeidung von Fehlern und Verschwendung.

Arbeits- und Anlagensicherheit, Gesundheits- und Umweltschutz sowie Ressourceneffizienz und Verbesserung der Umwelt- und Energieleistung haben oberste Priorität bei der Gestaltung unserer Produkte, Prozesse und Arbeitsplätze. Sie stellen für uns gleichrangige Ziele neben der Qualität unserer Produkte und Dienstleistungen sowie der Profitabilität dar. Mit Hilfe von Risikoanalysen und den daraus abgeleiteten Maßnahmen beugen wir möglichen Krisensituationen umfassend vor.

Der verantwortliche Umgang mit unserer Umwelt und ihren Rohstoff- und Energieressourcen ist Grundsatz bei allen Tätigkeiten in unserem Unternehmen und wird auch von unseren Geschäftspartnern erwartet. Wir beurteilen die Auswirkungen unserer Tätigkeiten auf die Umwelt, den Energieverbrauch, die Nachbarschaft und die Mitarbeiter und sind bestrebt, die während der Produktionsprozesse auftretenden Emissionen nachhaltig zu verringern und den Energieverbrauch zu optimieren.

Der Anspruch nach einem hohen Qualitätsniveau umfasst das gesamte Leistungsspektrum unseres Unternehmens – von der Ermittlung der Kundenanforderungen und -erwartungen bis hin zur termingerechten und spezifikationskonformen Auslieferung unserer Produkte. Die Zufriedenheit unserer Kunden ist dabei oberstes Ziel.

Die Unternehmensführung der TRIMET hat zur Umsetzung dieser Unternehmenspolitik ein Integriertes Management-System in Kraft gesetzt, das alle zur Erhaltung und Weiterentwicklung unserer Prozesse erforderlichen Ressourcen und Verantwortlichkeiten regelt.

Diese Unternehmenspolitik wird regelmäßig überprüft und an neue Entwicklungen angepasst. Sie ist für alle Mitarbeiter verbindlich.

Essen, im August 2015

Menü
Zurück