TRIMET stellt sich der Coronakrise

Ohne den Kolleginnen und Kollegen würde an den TRIMET Standorten nichts mehr laufen.Ohne den Kolleginnen und Kollegen würde an den TRIMET Standorten nichts mehr laufen.

30.04.2020 | Die TRIMET Aluminium SE setzt alles daran, die Produktion in ihren Aluminiumhütten und Gießereien aufrechtzuerhalten und ihre Kunden weiterhin zuverlässig zu beliefern. Dabei kann das Familienunternehmen auf den großartigen Einsatz und das verantwortungsvolle Verhalten seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bauen. Ihre Gesundheit sowie die Vermeidung von Neuinfektionen haben bei TRIMET höchste Priorität.

Das Unternehmen hat seine bestehenden Pandemiepläne den aktuellen Anforderungen angepasst. Dazu gehört die Einteilung von Arbeitsschichten für den Fall der notwendigen Isolation bzw. Quarantäne von Infizierten und Kontaktpersonen sowie die Festlegung von Krisenteams, die im Bedarfsfall den Betrieb der Produktionsanlagen und des kaufmännischen Bereichs gewährleisten. Das ist insbesondere in den Aluminiumhütten erforderlich, die sich nicht kurzfristig abschalten und selbst bei einer geordneten Stilllegung nur mit sehr hohem finanziellen und technischen Aufwand wieder in Betrieb nehmen lassen.

Mit ihrem vorbildlichen Verhalten übernehmen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der TRIMET Verantwortung für ihre Kolleginnen und Kollegen ebenso wie für das gesamte Unternehmen. Die geltenden Verhaltens- und Distanzregelungen sowie die Hygienevorschriften werden strikt eingehalten. Darüber hinaus wurden die Schichtzeiten der verschiedenen Abteilungen entzerrt, um ein Zusammentreffen während der Schichtwechsel zu vermeiden.

Von: Wolfgang Nübold

Ansprechpartner

Wolfgang Nübold

Instinctif Partners

Im Zollhafen 650678 KölnTelefon: +49 221 4207528Mail
Menü
Zurück